Bildergalerie

September 2019: Hobrechtsfelde ist eines meiner bisherigen Lieblingswanderziele: ehemalige Rieselfelder wieder aufgeforstet mit frei lebenden Rindern und Pferden, mal weniger Bewuchs, mal mehr, schöne breite Wanderwege und eine angenehme Weitläufigkeit, um die Natur zu genießen. Am Ende der Wanderung kann man sich mit einer Einkehr im Gasthaus am Gorinsee belohnen. 

Der Hellsee ist unser Wanderziel im Juli. Bis auf ein kleines Stück am südlichen Ende des Hellsees führt der Weg fast komplett am Ufer des Sees entlang. Große Teile des Weges befinden sich im Naturschutzgebiet des Biesenthaler Beckens. Immer wieder gibt es Zugänge zum See, oft sind diese aber auch schon von einem Angler besetzt. Alte Baumbestände an den Uferhängen machen die Wanderung interessant und schattig. 

Bilder zur Hundewanderung am 07.07.2019: Ein Teil des Wuhlewanderweges, Aufstieg zum Ahrensfelder Berg und an der Wuhle entlang wieder zurück. 

Müggelsee, Teufelssee, Müggelberge, Müggelturm und Rübezahl - eine wunderschöne Wanderung gab es im Mai.

Erkundung der Hundewanderung, die am 26.05.2019 stattfindet. Start war das beliebte Ausflugsziel Rübezahl. Wir drehten eine gemütliche Runde, da das Wetter schwül-warm durch den Regen am Vortag war. Dazu machten wir drei ca. 10-minütige Pausen zum Trinken und Ausruhen. Obwohl wir nicht allzuviel Strecke zurückgelegt hatten, waren wir trotzdem ca. 2 Stunden unterwegs. Abends waren beide Hunde - wie immer nach der Erkundung neuer Gebiete - platt. Also ein voller Erfolg! :)

Erkundung der Hundewanderung, die am 05.05.2019 stattfinden soll. Wir umrundeten den Bogensee, ohne diesen zu sehen. Stattdessen entschädigten uns die beiden Karpfenteiche am Ausgangs- und Endpunkt der Wanderung mit klarem Wasser und einem schattigen Plätzchen. Die Wanderung ist etwa 10 km lang und führte uns quer durch den Bucher Forst. Am Ende waren Bruno und Wally platt und es gab abends nur noch eine ganz kurze Pipi-Runde.

Frenchie Bruno war im April im Intensivtraining. Der Fokus lag auf Hundebegegnungen, Maulkorbtraining und Frustrationstoleranz. Die kleine Bulldogge hat mich ganz schön gefordert, aber wir hatten auch sehr schöne und ruhige Momente und kleine Erfolgserlebnisse. 

Die ersten Monate des neuen Jahres ... mit neuen und alten Wegen. Im Zuge der Hundewanderungen in diesem Jahr erkunden Calmo und Wally mit mir zusammen vorab die Wanderwege - und sind danach immer für 1 1/2 Tage außer Gefecht, da die neuen Eindrücke verarbeitet werden müssen. 

März 2019: Das erste Mal Duschen. Wally hat es mit stoischer Ruhe ertragen, sie war ohnehin schon nass bis auf die Haut vom Spaziergang. Das Abtrocknen danach hatte sie aber genossen; wie eine Massage! Und anschließend gab es zur Belohnung was Tolles zu knabbern.