Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Allgemeines

Der lachende Hund bietet Beratung und Anleitung bei Fragen zur Erziehung und Ausbildung von Hunden. Der Erfolg der vorgeschlagenen Maßnahmen und durchgeführten Übungen hängt dabei wesentlich von der Mitarbeit des Hunde­besitzers ab. Der Teilnehmer wurde ausführlich darüber belehrt, dass die Übungen nur bei konsequenter Umsetzung auch außerhalb der Unterrichts­stunden Erfolg haben. Die Inhaberin, Heike Amthor, übernimmt keine Garantie für das Erreichen des Ausbildungszieles.

 

§ 2 Teilnahmebedingungen

(1) Der Teilnehmer versichert mit seiner Unterschrift, dass für seinen Hund ein gültiger Impfschutz gegen Staupe, Parvovirose, Hepatitis, Leptospirose und Tollwut besteht. Der Teilnehmer versichert weiterhin, dass sein Hund behörd­lich angemeldet und ausreichend haftpflichtversichert ist. Eine ausdrückliche Kontrolle der Unter­lagen vor jeder Trainingseinheit oder jedem Seminar­angebot muss nicht zwingend stattfinden.

(2) Darüber hinaus versichert der Teilnehmer, dass sein Hund keine an­steckenden Erkrankungen oder Parasiten (z. B. Flöhe) hat. Chronische Erkran­kungen sind der Inhaberin bei Ausbildungsbeginn mitzuteilen. Der Teilnehmer ist ebenfalls verpflichtet, die Inhaberin über Verhaltensauffälligkeiten, über­mäßige Aggressivität oder Ängstlichkeit seines Hundes vor Aufnahme der ersten Trainingsstunde zu informieren.

(3) Läufigkeit der Hündin. Läufige Hündinnen sind vom Gruppentraining ausge­schlossen. Einzelstunden bzw. Hausbesuche bleiben von dieser Regelung un­berührt.

(4) Ausschluss vom Training und den Angeboten.

(4.1.) Die Inhaberin ist berechtigt, den Hund bei ansteckenden Krankheiten oder Läufigkeit einer Hündin von der Teilnahme an Gruppenkursen auszu­schließen.

(4.2.) Die Inhaberin ist berechtigt, bei Nichtverträglichkeit einzelner Hunde untereinander, dem Teilnehmer eine neue Gruppe zuzuweisen.

(4.3.) Die Inhaberin hat das Recht, Kunden und deren Hunde vom Training auszuschließen, wenn sie alkoholisiert sind, den Unterricht auch nach Aufforde­rung der Unterlassung wiederholt stören, nazistische- oder rassis­tische Äußerungen tätigen und die Inhaberin oder andere Teilnehmer beleidi­gen. In diesem Fall hat der ausgeschlossene Teilnehmer kein Recht auf Rücker­stattung der Teilnahmegebühr.

 

§ 3 Trainingszeiten

Eine Trainingsstunde dauert 45 Minuten. Wenn nur ein Mensch-Hund-Team anwesend ist, kann die Trainingszeit auf 30 Minuten verkürzt werden. Ver­spätungen des Teilnehmers gehen zu dessen Lasten und berechtigen nicht zur Minderung der Vergütung. Zur Unterrichtszeit gehören auch anschließende Beratungsgespräche, ggf. die Bezahlung der Trainingsstunde sowie die Be­gleitung zum Abholpunkt (z. B. Parkplatz).

 

§ 4 Bezahlung

(1) Die Bezahlung der Gruppenkurse und Einzelstunden erfolgt in bar direkt im An­schluss an jede Stunde.

Eine 5er Karte hat eine Gültigkeit von 5 aufeinanderfolgenden Wochen ab Kauf­datum. Nicht genutzte Übungsstunden verfallen nach dieser Frist.

(2) Für Problemberatungen (Hausbesuche) sowie Einzelstunden im Umkreis von 10 km vom S-Bahnhof Ahrensfelde fallen keine Fahrtkosten an. Für Entfer­nungen bis zu 25 km vom S-Bahnhof Ahrensfelde wird eine Fahrtkosten­pauschale von 10 Euro berechnet. Bei Hausbesuchen und Einzelstunden darüber hinaus erhöht sich die Fahrtkostenpauschale auf 15 Euro.

(3) Preiserhöhungen behält sich die Inhaberin ausdrücklich vor. Diese werden rechtzeitig 4 Wochen vor Inkrafttreten auf der Homepage bekannt gegeben.

 

§ 5 Terminabsagen

(1) Bereits vereinbarte Termine für Einzelstunden und Problemberatungen (Hausbesuche) können bis 24 Stunden vorher abgesagt werden. Erfolgt die Absage später, ist die volle Gebühr zu bezahlen.

(2) Die Inhaberin behält sich vor, den jeweiligen Unterricht aus wichtigen Gründen abzusagen bzw. zu verschieben. In solchen Fällen wird der Unterricht zu einem anderen Termin nachgeholt.

 

§ 6 Eigenverantwortung und Haftung

Die Teilnahme an allen Trainingsangeboten erfolgt grundsätzlich auf eigene Gefahr. Der Teilnehmer übernimmt während der Trainingsstunden die allei­nige Haftung für seinen Hund, auch wenn er auf Veranlassung der Inhaberin handelt. Der Teilnehmer informiert sich eigenständig über die örtlichen Gegeben­heiten. Der Teilnehmer informiert sich auch über das angrenzende Übungsgelände, insbesondere die Straßen, welche stark befahren sein können, selbst.

 

§ 7 Haftungsausschluss für Schäden

Die Inhaberin haftet nur für Schäden, die von ihr vorsätzlich oder grob fahr­lässig verursacht worden sind. Sie haftet nicht für Schäden, die von Dritten oder deren Tieren herbeigeführt wurden. Dies bezieht sich insbesondere auf die Teilnahme der einzelnen Kurse und auf den Umstand, dass das Training auf nicht fest eingezäuntem Gelände stattfindet.

 

§ 8 Bild- und Videorechte

Der Teilnehmer ist damit einverstanden, das während des Trainings ange­fertigte Fotos und Videoaufnahmen zu Werbezwecken sowohl auf der Home­page als auch auf der Facebookseite von Der lachende Hund ohne zeitliche Be­grenzung veröffentlicht werden dürfen. Mit der Unterzeichnung dieser Verein­barung sind sämtliche Ansprüche des Teilnehmers auf Bild und Videomaterial abgegolten. Sollte ein Teilnehmer dies nicht wünschen, muss er seinen Willen in schriftlicher Form gegenüber der Inhaberin ausdrücklich kundtun. Diesem Wunsch wird unverzüglich entsprochen.

 

§ 9 Urheber- und Nutzungsrecht

(1) Nutzungsrecht und Copyright liegen bei der Inhaberin, Heike Amthor, Schorf­heidestr. 24, 12689 Berlin. Die Seiten des Internetauftrittes sowie die darin enthaltenen Bilder genießen urheberrechtlichen Schutz gemäß § 72 Urheber­gesetz. Veröffentlichung, Vervielfältigung, Verbreitung sowie Nach­ahmung sind nur mit Genehmigung der Inhaberin, Heike Amthor, erlaubt.

(2) Seminarunterlagen, die von der Inhaberin, Heike Amthor, ausgehändigt werden, sind ebenfalls urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne schriftliche Ge­nehmigung der Inhaberin nicht vervielfältigt oder verbreitet werden. Kein Teil der Unterlagen darf in irgendeiner Form ohne schriftliche Genehmigung der Inhaberin reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden.

 

§ 10 Schlussbestimmungen

Änderungen oder Ergänzungen dieser Geschäftsbedingungen bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für die Aufhebung dieses Schriftformerfordernisses.